Wohin wenden?

Mann sucht Gruppe rufen Sie Lohnt

Lassen Sie sich helfen! Es gibt Hilfe für Ihre Alkoholprobleme — Sie müssen nur danach fragen Sie möchten Ihre Alkoholprobleme zunächst auf eigene Faust lösen? Wenn Ihre Familie oder andere Ihnen nahestehende Menschen Sie dabei unterstützen, wird es Ihnen noch leichter fallen. Manchmal klappt es aber nicht im Alleingang. Dann fällt es Ihnen — anders als bei vielen anderen gesundheitlichen Problemen — vielleicht sehr schwer, sich Ihr Alkoholproblem einzugestehen. Viele haben im Umgang mit Alkohol scheinbar auch kein Problem. Warum, fragen Sie sich dann möglicherweise, sollte es bei Ihnen also anders sein? Sprechen Sie mit einer Vertrauensperson Wenden Sie sich an Menschen, zu denen Sie Vertrauen haben, und sprechen Sie über Ihr Alkoholproblem. Ein Gespräch entlastet und hilft Ihnen, Abstand zu gewinnen.

Es gibt Hilfe für Ihre Alkoholprobleme – Sie müssen nur danach fragen

Chronische Phase Mein Angehöriger — Freund — Bekannter — ist alkoholkrank, gibt es Hilfe? Sicher haben Sie sich, liebe Angehörige, diese Frage schon oft inszeniert. Sie sind mutlos geworden und wissen nicht weiter? Wir möchten Ihnen weiterhelfen.

Celeritas Webinar 12 12 2020


Freiraum schaffen

Ambulante Behandlungs- und Beratungsstellen Die Onlinedatenbank wird kontinuierlich aktualisiert. Spezielle Suchfunktionen z. Entsprechende Ansprechpartner der jeweiligen Einrichtungen hinsichtlich Fragen zur Aufnahme etc. Rückfragen sind außerdem möglich unter sucht sucht. Informations- und Beratungstelefone für Betroffene und Angehörige Allgemeinheit Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung www. Auf Wunsch werden Adressen von Raucherentwöhnungskursen am jeweiligen Wohnort genannt und kostenlos Einzelinformationsbroschüren zugestellt.

Einrichtungen / Entwöhnungsbehandlung: Mitgliedseinrichtungen des Fachverbandes Sucht e.V. : FVS

Thema Alkoholismus Zielgruppe Betroffene Als Angehöriger eines alkoholkranken Familienmitgliedes oder Freundes sind Sie von dessen Abhängigkeit mitbetroffen. Sie spüren sich verpflichtet, etwas zu tun und sorgen sich. Sie möchten helfen, möchten die Probleme gemeinsam in den Griff bekommen, erleben jedoch zunehmend emotionale Kälte, Aggressivität und Rücksichtslosigkeit? Die Sucht des anderen wird so auch zum Problem für einen selbst. Es bleibt weniger Zeit für die eigenen Bedürfnisse und allmählich lässt Ihre Kraft und Energie nach.

Comments